Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen

Erziehungs- und Bildungs-Ziele

C) Gezielte individuelle Förderung des Kindes

Um Lernvorgänge erfolgreich beeinflussen und stützen zu können, richten wir unsere Arbeit nach Lernprinzipien aus:

  • Grundsatz der Kindgemäßheit
  • Angebote werden so ausgesucht, daß sie dem Entwicklungsstand und dem Alter des jeweiligen Kindes entsprechen.
  • Wünsche, Neigungen und Interessen werden berücksichtigt, um die Wissensinhalte in kindgemäßer Art anzubieten
  • Grundsatz der Lebensnähe
  • Wir ermöglichen dem Kind Erfahrungen mit der Umwelt und vermitteln
    • vom Einfachen zum Komplizierten
    • vom Nahen zum Fernen
    • vom Bekannten zum Unbekannten

  • Beispiel:
    Kennenlernen von einheimischen Tieren -->
    Kennenlernen von fremdländischen Tieren

  • Grundsatz der Teilschritte
    • Lernstoff wird in kleine Schritte aufgeteilt, damit für das Kind Erfolgserlebnisse sofort nach dem Einprägen erkennbar sind Grundsatz der Übung
    • Wir geben dem Kind die Gelegenheit, neue Tätigkeiten ausreichend zu üben durch
      • VORMACHEN
      • WIEDERHOLEN
      • SELBERMACHEN

  • Grundsatz der Aktivität
    • Kinder werden durch praktisches Tun zur Selbstbestätigung und Entscheidungsfähigkeit geführt.
    • Sie erhalten die Möglichkeit, sich frei zu äußern und Gestaltungs-Versuche vorzunehmen. Dies führt zur geistigen Auseinandersetzung mit einem Thema.

Datenschutzerklärung - Impressum