Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Gemeinderatssitzung Göcklingen, weitere Information

Im wesentlich umfangreicheren nicht öffentlichen Sitzungsteil entschloss sich der Gemeinderat zum Kauf von 1000 neuen Schoppengläsern für das Weinfest. In diesem Zusammenhang wurde die Durchführung des Weinfestes angesprochen. Danach ist in diesem Jahr ein Bauernmarkt in der Steinstraße geplant, der eine Einschränkung des Busverkehrs erforderlich macht.

Eine erste urkundliche Erwähnung einer Kirche in Göcklingen damals "Ecclesia in Licgelingen" aus dem Jahr 1224 wird zur Zeit übersetzt. Sollte das genannte Jahr zutreffen, könnte der Ort im Jahr 2024 bereits sein 800-jähriges Bestehen feiern.

Nachdem von Anwohnern in der Friedhofstraße Interesse an der Erdgasversorgung besteht, soll diese in der letzten Nebenstraße in der Gemeinde installiert werden.

Des weiteren war der Gemeinderat damit einverstanden,an einen Mitbürger und Anlieger zur Arrondierung seines Grundstücks an der Ortseinfahrt zur Steinstraße eine Teilfläche von 5 qm zu verkaufen. Auf Antrag des Jagdpächters wurde der Pachtvertrag für den gemeinschaftlichen Jagdbezirk Göcklinger Feldjagd mit dem Pächter verlängert.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden zwei Bauanträge innerhalb des Ortsbereichs genehmigt.

Die Informationsveranstaltung von Edwin Schäfer über seine Erinnerungen an die Kriegs-und Nachkriegszeit war ein großer Erfolg. Besonders nachgefragt ist die dazu von der Gemeinde aufgelegte Broschüre.

Auf Anfrage informierte Garrecht, dass sich nicht die Anzahl der Asylbewerbern, aber die Personen selbst immer wieder ändern.

Schließlich unterrichtete der Vorsitzende das Gremium über den vorhaben bezogenen Bebauungsplan "Kaiserbacher Mühle", nach dem in der benachbarten Gemarkung Klingenmünster ein Naturerfahrungszentrum errichtet werden soll.

pkl