Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Versorgung von Wunden

Wird die Haut verletzt, verliert sie ihre schützende Funktion gegenüber der Umwelt. Keimen und Krankheitserregern ist das Eindringen in den Körper möglich. Daher besteht bei Wunden immer die Gefahr einer Infektion.

Verletzungen verursachen Schmerzen und je nach Tiefe der Wunden Blutungen mit entsprechendem Blutverlust.

Grundsätze der Wundversorgung:

  • Wunden sollten nicht mit Händen berührt oder ausgewaschen werden. (Das gilt nicht bei Hautverätzungen)
  • Tragen Sie zum eigenen Schutz und zum Schutz des Betroffenen vor Infektionen Schutzhandschuhe.
  • Fremdkörper lassen Sie in der Wunde. Diese werden umpolstert und müssen von einem Arzt entfernt werden. (Das gilt nicht für Zecken und Insektenstachel)
  • Jede Wunde verbinden Sie möglichst mit (sterilem) Verbandsmaterial (Verbandskasten)
  • Bei stark blutenden Wunden ist ein Druckverband und ein Notruf 112 erforderlich.

Grundsätzlich sollte jede Verletzung von einem Arzt ggf. in einer Klinik weiter versorgt werden. Insbesondere der Impfschutz gegen Wundstarrkrampf sollte geprüft werden.

pkl