Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Auferstehung
(von Manfred Fischer)

Sterben überall, wohin wir blicken,
aber es ist Auferstehung.
Abschied ist unser Leben,
aber es wird Wiederkehr.
Am Ende bleibt die Einsamkeit,
doch sie verwandelt sich in Geborgenheit.
Öde breitet sich aus,
weit über alles Land,
in Seele, Leib und Geist,
doch unmerklich baut sich neues Leben auf.
Jetzt ist die Zeit der Schmerzen und Versehrung,
doch unsere Wunden lecken wir nicht.
Jetzt ist die Zeit ohnmächtigen Zorns,
doch unseren Taten wachsen Flügerl.
Wir legen die Hände nicht in den Schoß,
wir verbittern nicht.
Wir hören weit hinaus über Himmel und Erde
in eine neue Welt.
Wir können standhalten.
Wir haben die größere Zuversicht.