Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Pflanze der Woche ist der Speierling

Der Speierling oder Sperberbaum (botanisch: Sorbus domestica) ist ein sommergrüner Baum, der über 20 m groß werden kann. Er wurde schon im 4. Jh. v. Christus und später von Kaiser Karl dem Großen als Obstgehölze anerkannt. Im Mittelalter war er ein wichtiges Kulturgehölz. Als Einzelstandort stand der Baum häufig symbolisch an einer Gerichtsstätte oder man verlagerte die Gerichtsstätte an einen Speierling. Er kommt in Deutschland meist im Südwesten, insbesondere in Weinbaugebieten vor, was darauf hindeutet, dass er wärmeliebend ist. Die Römer sorgten für seine Verbreitung nördlich der Alpen. Die gerbstoffhaltigen 2 bis 3 cm großen Apfel- oder Birnenförmige Früchte werden mancherorts bei der Herstellung von Apfelwein dem Most zugesetzt. Das Holz wird zum Drechseln oder Schnitzen verwendet. Als Möbel-und Furnierholz wird er als "Schweizer Birnbaum" gehandelt. Seit mehr als 100 Jahren ist ein starker Rückgang des Speierlings in Europa festzustellen. Er wird nur in kleinen Gruppen als Zierbaum angepflanzt. 1993 war der Speierling "Baum des Jahres". Das abgelichtete Exemplar steht an der Weinsraße zwischen Kaiserbacher Mühle und Pfalzklinikum.

pkl