Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Herbstzeit ist Pilzzeit

Schon mehrere Jahre nacheinander gedeiht der gemeine Schwefelporling (Laetiporus sulphureus) auf einem Weidenbaumstumpf am Bachlehrpfad westlich von Göcklingen. Seine schwefelgelbe Farbe und seine Größe bis zu 1 m macht ihn unübersehbar.Er ist ein Parasit, der bevorzugt an Laubbäumen wächst. Über Wunden dringt er in den Baum ein, wo er zunächst das Kernholz und später den ganzen Baum zerstört. Selbst nach Absterben der Wirtspflanze kann der Pilz noch Jahre als Saprobiant weiter leben, bis das ganze Substrat verbraucht ist. In sehr jungem Zustand ist der Pilz essbar, wird aber schnell zäh und ungenießbar. In rohem Zustand gilt er als giftig. Also, Hände weg vom Verzehr. Dagegen Augen auf zum Anschauen.

pkl