Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Göcklingen als Schwerpunktgemeinde anerkannt

Unsere schmucke Winzergemeinde wurde am 9. März 2018 vom Ministerium des Innern und für Sport als Investitions- und Maßnahmeschwerpunkt in der Dorfereneuerung anerkannt. Darauf ist die Gemeinde zu Recht stolz. Damit wurde einem Antrag des Gemeinderates stattgegeben, den er vor längerer Zeit eingereicht hat. In Anwesenheit des Kreisbeigeordneten Helmut Geißert, Verbandsbürgermeister Torsten Blank dem Ersten Beigeordneten Hans Hafner, der Beigeordneten Manuela Laub nahm Ortsbürgermeister Fritz Garrecht die Urkunde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Mainz entgegen.

Zusammen mit weiteren Kommunen hat Innenminister Roger Lewentz im Rahmen des Dorferneuerungsgsprogramms 2018 unsere Gemeinde als neue Schwerpunktgemeinde anerkannt.

"Rund 18,7 Millionen Euro stehen in diesem Jahr zur Förderung der Dorferneuerungsmaßnahmen zur Verfügung. Mit dieser Summe können wichtige Projekte realisiert werden, die zur weiteren Verbesserung der Infrastruktur in unseren Dörfern beitragen", so der Minister. Die Anerkennung ist inhaltlich wie folgt begründet:

Die Ortsgemeinde Göcklingen ist seit 1983 Dorferneuerungsgemeinde und seit 2002 anerkannter Fremdenverkehrsort. Die Gemeinde möchte mit der Durchführung einer Dorfmoderation einen breiten Beteiligungsprozess aller Gruppen im Ort in Gang setzen.

Bereits 2016 wurde seitens der Gemeinde ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, welcher sich dem Sanierungs- und Umstrukturierungsbedarf im Ort widmet. Dieser Bedarf ist aus dem demografischen Wandel und den Veränderungen in der Landwirtschaft entstanden. Die Maßnahmen und Ergebnisse aus dem Moderationsprozeß sollen in dem Dorferneuerungskonzept dokumentiert werden. Die bestehende intakte Vereinsstruktur soll weiter gestärkt werden und zu einer Stabilisierung und Weiterentwicklung und Weiterentwicklung des kulturellen Lebens in der Gemeinde beitragen. Mit der Beratung privater Bauherren und der Förderung ortsbildgerechter Sanierung können weitere Schritte für die touristische Entwicklung und die Naherholung gesetzt werden.

Die Anerkennung als Schwerpunktgemeinde erfolgt auf die Dauer von acht Jahren.Dazu steht den privaten und öffentlichen Bauherren eine qualifizierte Bauberatung zur Verfügung. Somit kann ein zukunftsbeständiges Leitbild entwickelt werden.

Mit der Anerkennung ist eine Selbstverpflichtung verbunden, sich der Dorferneuerung in besonderem Maß anzunehmen. "Nur wer Bereitschaft zeigt, für die eigene Ortsgemeinde Verantwortung zu übernehmen, wer mitbestimmen und mitgestalten will, identifiziert sich am Ende auch mit der geleisteten Arbeit" so der Minister.

Die Gemeinde freut sich über die Anerkennung und wird ihrerseits alles daran setzen, sie zum Wohl der gesamten Gemeinde zum Erfolg zu führen.

pkl

Urkunde

Datenschutzerklärung