Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Intensivierung der Gemeindepartnerschaft zwischen Soucy und Göcklingen

Gruppenfoto
Begrüßung in der KBH Enthüllung der Stele

Einen gewohnt herzlichen Empfang bereitete der FSG (Freundschaftskreis Soucy/Göcklingen) und die Gemeinde Göcklingen ihren französischen Freunden und Gästen bei ihrem Gegenbesuch, der vom 10. bis 12. Mai stattfindet. Die mit 67 Personen, darunter 26 Kindern angereiste Gruppe wurde in der Kaiserberghalle von dem 1. Vorsitzenden des FSG, Hendrik Weinert, seinem Stellvertreter Ralf Pahl, Bürgermeister Fritz Garrecht und dem 1. Beigeordneten Hans Hafner willkommen geheißen. Es ist nunmehr der 7. offizielle Besuch einer größeren Delegation seit Gründung der Gemeindepartnerschaft im Jahr 2006, ungeachtet der vielen Privatbesuche, die sich im Laufe der Jahre ergaben. Im jährlichen Wechsel erfolgt ein Gegenbesuch beider Gemeinden, deren Jumelage als "Liebe auf den ersten Blick" bezeichnet werden darf und von Herzen gelebt wird.

Die Vorsitzende der Partnerschaftsfreunde aus Burgund, Frau * Laurence Schoenenberger brachte ihre Freude über den herzlichen Empfang und die erhofften neuen Impulse und Freundschaften zum Ausdruck.

Im Rahmen der Partnerschaft wurden bisher drei Bäume (Rosskastanie, Platane und Winterlinde) inmitten der so genannten Höckerlinie - eines westlichen Verteidigungswalls gegen den damaligen Kriegsgegner Frankreich - gepflanzt, an deren Größe das Wachstum der Freundschaft abgeleitet werden kann. Die Bäume stehen auch für den Einsatz für Frieden, Freundschaft und Verständigung zwischen allen Völkern, vornehmlich zwischen Franzosen und Deutschen. Um die Bedeutung dieser Bäume in Erinnerung zu behalten, hat die Gemeinde eine Stele mit Inschrift errichtet, die bei dieser Gelegenheit enthüllt wurde.

Nach dem gemeinsamen Gruppenfoto fand der 1. Besuchstag seinen Abschluss beim Abendessen in den Gastgeberfamilien, wo Freundschaften und Kontakte erneuert und vertieft wurden.

pkl

Datenschutzerklärung