Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

Zum Glück gibt s Schreiner

Elisabeth und Karl Backenstraß feiern Diamantene Hochzeit

Heute (16. September) vor 60 Jahren gaben sich Karl und Elisabeth Backenstraß geb. Kleiner vor dem Standesbeamten in Göcklingen das Ja-Wort. Ein Tag später folgte die kirchliche Trauung in der katholischen Pfarrkirche zu Göcklingen. Als Schreiner arbeitete der in Klingenmünster aufgewachsene Karl in einer Firma, die in unmittelbarer Nachbarschaft von Kleiner s Holzarbeiten ausführte. Seine spätere Frau sah ihn damals bereits gern. Die gegenseitige Zuneigung verstärkte sich, es "funkte" zwischen den Beiden, wie der Volksmund sagt, als die Firma einige Wochen später in ihrem Elternhaus Schreinerarbeiten durchführte.

Elisabeth beackerte zusammen mit ihren beiden jüngeren Geschwistern den kleinen landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb nach dem Tod ihres 1958 verstorbenen Vaters. Die Hochzeit wurde 1960 im Elternhaus der Braut gefeiert, wo das junge Paar auch seinen Wohnsitz nahm. 1968 begann der Ehemann eine Ausbildung als Krankenpfleger im heutigen Pfalzklinikum Klingenmünster. Dort war er bis zu seinem Ruhestand beschäftigt. Nebenbei bewirtschaftete das Paar bis vor einigen Jahren ein paar Weinberge. Beide bringen sich heute noch ins örtliche kulturelle Lebern ein durch ihre aktive Mitgliedschaft im Männergesangverein und im katholischen Kirchenchor. Die ganze Familie scheint sozial-medizinisch infiziert zu sein; denn die vier Kinder haben als Krankenpfleger, Dipl. Psychologe, MTA und Rettungssanitäter alle einen medizinischen Beruf erlernt.

Im Jahr 1977 konnte die Familie in ihr eigenes Haus, ebenfalls in Göcklingen, einziehen. Auf das Erreichte ist das Jubelpaar zu Recht stolz. Wie in den meisten Familien gab es im Lauf der Zeit Hoch und Tiefs. Dennoch standen sie zueinander und sind mit ihrem Leben zufrieden. Ihre Entscheidung haben sie nie bereut und würden den gleichen Schritt nochmals gehen. Alters bedingt lässt der Gesundheitszustand langsam zu wünschen übrig, weshalb nur eine familiäre Feier geplant ist. Zu den Gratulanten zählen vier Kinder mit ihren Familien, zehn Enkelkinder und drei Urenkel. Auch die Bürgermeisterin Manuela Laub gratuliert im Namen der Gemeinde und wünscht den Eheleuten noch viele schöne und gesunde Jahre im Kreis ihrer Familie.

Datenschutzerklärung - Impressum