Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen

Feierlicher Gottesdienst zur Ordination von Pfarrer Victor Damerov

Über 200 Gottesdienstbesucher aus den Pfarreien Göcklingen, Heuchelheim und Klingen waren am vergangenen Samstag in die bis auf den letzten Stehplatz gefüllte, protestantische Pfarrkirche in Göcklingen gekommen, um in einem Festgottesdienst die feierliche Ordination ihres neuen Pfarrers Victor Damerov mit zu erleben. Die große Anzahl der Gläubigen war ein eindrucksvolles Zeichen für die Wertschätzung des Gottesmannes während seiner Zeit, die er in der Südpfalz verbringt. Wie Prädikant Günter Mattern in seiner Begrüßung ausführte, hat Damerov, der seit März 2009 in den 3 Pfarreien seine erste Pfarrstelle begleitet und dem bisherigen Stelleninhaber Martin Müller ablöste, eine neue Heimat gefunden.

Dekan Dietmar Zoller, der erst vor einer Woche in sein Amt eingeführt wurde, nahm unter Assistenz des Pfarrerehepaars Gudrun und Kurt Herzer aus Kaiserslautern die Ordination vor. Damerov wurde 1977 in Brasilien geboren. Er studierte in Paderborn, Marburg und Münster und wirkte als Vikar bereits in Brasilien und Ghana. Somit habe er die Voraussetzung für den wichtigen Dienst der Verkündung des Wortes Gottes erfüllt. In seinen neuen Pfarreien habe er „voll eingeschlagen“ und schnell Kontakt zur Bevölkerung gefunden. Ein Salzfass und eine Friedenspfeife - symbolisch für die Würze des Lebens und den Frieden – mögen den jungen Pfarrer auf seinem künftigen Weg begleiten. „Wer den Weg zur Quelle kennt, wird kein abgestandenes Wasser trinken“ so Zoller. Damerov habe die Quelle des Lebens gefunden und möge vielen Menschen den Weg dahin zeigen.

In seiner Predigt nach dem Evangelisten Markus, Kapitel 7, ging der neue Pfarrer auf die Heilung eines Taubstummen ein. So wie dem Kranken damals Augen und Ohren geöffnet wurden, sollten auch heute den Menschen die Sinne geöffnet werden, damit sie nicht stundenlang aneinander vorbei reden, sondern zuhören und miteinander reden. Das richtige Wort für den Mitmenschen zu finden sei heute eine wichtige Botschaft Gottes an die Menschheit. „Die Welt wird wieder gesund, wo Jesus am Werk ist. Bis zum Tod habe er alles wohl gemacht“ so Damerov.

Neben den Presbyterien der drei Pfarreien, die ihren Wunsch auf eine lange Amtszeit zum Ausdruck brachten, freute sich der katholische Amtskollege Pfarrer Hans Meigel über die schnelle Besetzung der Pfarrstelle und über die wohltuenden Zeichen der ökumenischen Verbundenheit.

Die Bürgermeister von Göcklingen (Fritz Garrecht) und Heuchelheim-Klingen (Karl-Heinz Ruckstuhl), Vertreter des Kindergartens der Pfarrei Heuchelheim-Klingen, die Interessengemeinschaft Klingener Vereine, der MGV Heuchelheim, die Bauern- und Winzerschaft sowie der PWV Göcklingen überbrachten Glückwünsche und Geschenke.

Pfarrer Damerov bedankte sich anschließend für die freundliche Aufnahme in der Landeskirche, in den Pfarreien und Kommunen. Zeige sie doch die Verbundenheit der Christengemeinden miteinander. Besonders freute er sich über den unerwarteten Besuch der Pfarrerin Aduama und seiner „Gasteltern“ dem Ehepaar Kwansa aus Ghana und den feierlichen Gottesdienst, der von Frau Hilde Löhlein an der Orgel, dem Evangelischen Kirchenchor Göcklingen, dem Chor Cantabile Heuchelheim-Klingen, dem gemischten Chor Klingen und dem Männergesangverein Heuchelheim musikalisch umrahmt wurde.

pkl

Datenschutzerklärung - Impressum